Donnerstag, 19. Juli 2018
Notruf: 112

Schweres Erdbeben führt zu Gebäudeeinsturz

Bubenreuth, 15. Dezember 2017

Am Freitag, den 15. Dezember 2017, ereignete sich im Landkreis Erlangen-Höchstadt ein schweres Erdbeben. Nachdem ein Gebäudekomplex in Bubenreuth einstürzte und mehrere Personen vermisst wurden, wurde um 18:40 Uhr Alarm für den THW Ortsverband Baiersdorf ausgelöst. Dieses Szenario bildete die Grundlage für die diesjährige Jahresabschlussübung.

Nachdem die THWler für Abstützarbeiten benötigtes Rüstholz auf den LKW verladen hatten, rückten die Einsatzkräfte mit MTW, GKW I, GKW II mit LiMa und LKW zur Einsatzstelle nach Bubenreuth aus. Nachdem die Einheiten an der Einsatzstelle angekommen waren, wurde parallel zur Erkundung das Umfeld des eingestürzten Gebäudes taghell erleuchtet und zwei Einsatzabschnitte gebildet, die durch die beiden Bergungsgruppen abgearbeitet wurden.

Um eine unter einem Betonklotz begrabene Person retten zu können, mussten die THWler der 1. Bergungsgruppe zuerst einen Gebäudeübergang, an dem sich Risse gebildet hatten, abstützen. Im Anschluss konnte die Person mittels Hebekissen aus ihrer misslichen Lage befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Darauffolgend musste das weiträumige Gelände um den Gebäudeeinsturz herum nach verletzten Personen abgesucht werden. Der Folgeauftrag bestand für die 1. Bergungsgruppe dann darin im 1. Obergeschoss des Bauwerks einen angeschlagenen tragenden Pfeiler gegen Zerbröckeln zu sichern, um die Statik des Gebäudes nicht weiter zu schwächen.

Parallel zu diesen Maßnahmen verschaffte sich die 2. Bergungsgruppe durch einen versperrten Eingang Zugang in den Keller des Gebäudes um nach verschütteten Personen zu suchen. Der Zugang zum Keller wurde mit dem Trennschleifer geöffnet. Danach drang ein Trupp mit zwei Helfern und PSA in den Keller vor und fand in einem Lichtschacht eine Person, welche mit dem Schleifkorb gerettet wurde.

Die zweite Person wurde im Innenhof des Gebäudes gefunden. Da das Erdgeschoss nicht zugänglich war musste der Trupp über Leitern zu der Person vordringen. Mit Hilfe einer schiefen Ebene wurde die Person über den ersten Stock auf die andere Außenseite des Gebäudes gebracht.

Nach gut zwei Stunden waren alle Personen erfolgreich gerettet und das Gebäude durch Abstützmaßnahmen gegen weiteres einstürzen gesichert. Somit konnte mit dem Rückbau begonnen und die Jahresabschlussübung erfolgreich beendet werden.

  • DSC07779
  • DSC07780
  • DSC07789
  • DSC07790
  • DSC07793
  • DSC07799
  • DSC07809
  • DSC07817
  • DSC07826
  • DSC07849
  • DSC07852
  • DSC07859
  • DSC07880
  • DSC07897
  • DSC07923
  • DSC07933
  • DSC07936
  • DSC07937
  • DSC07941
  • DSC07946
  • DSC07948
  • DSC07962
  • VW1_0008
  • VW1_0016

 


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.